Zum „Waldbaden“ in der Haard

Vom Forsthaus Haidberg aus erkundeten in der letzten Oktoberwoche die Kinder der Klassen 3a und 3b den Herbstwald und waren auf Spurensuche heimischer Tiere, wie z. B. Wildschwein, Reh, Fuchs, Fledermaus und Waldmaus. Spielerisch erfuhren sie, wie sich Baumkronen aus der Vogelperspektive betrachten lassen, wie Spechtmännchen durch unterschiedliche Klopfzeichen ihre Weibchen beeindrucken, wie weit Fuchs, Reh und Wildschwein springen können und wie Fledermäuse ihre Nahrung orten. Nebenbei entdeckten sie allerlei Pilze, zum einen den giftigen Fliegenpilz, aber auch essbare Maronenpilze. Wie der Wald duftete, wie weich der Waldboden war und wie es sich anfühlte einen Baum zu umarmen😊( wenn die Kinder sich schon nicht gegenseitig umarmen dürfen!), all das gehörte zu ihrem Ausflug dazu. Der Ausflug in die Natur an diesem Vormittag begeisterte alle Kinder und zeigte einmal mehr, dass Outdoor- Aktivitäten guttun.


Ausflug zum Forsthaus Haidberg

Besuch der Klasse 1b am 15.09.2020 im Forsthaus Haidberg!

Die Schülerinnen und Schüler erkundeten bei einem Waldspaziergang handelnd und spielerisch verschiedene Baumarten und deren Früchte. Sie erfuhren etwas über die Entwicklung eines Baumes vom Samen bis zum Riesen. Sie sammelten u.a. Kiefernzapfen und spielten Waldomino.

Schön war`s!